Archiv für Freitag, 20. November 2020

Best runner-ups

In unserer ESC Facebook Gruppe “Group about things” wird jetzt der beste Zweitplatzierte aller Zeiten gewählt. Nach einem unfangreichen Vor-Voting – es wurden zuerst die beliebtesten zwei jedes Jahrzehnts gewählt – gehts nun ans Eingemachte. Im Finale stehen:

  • 1963: SUI Esther Ofarim – T’en vas pas
  • 1968: UK Cliff Richard – Congratulations
  • 1973: ESP Mocedades – Eres tú
  • 1974: ITA Gigliola Cinquetti – Sì
  • 1980: GER Katja Ebstein – Theater
  • 1983: ISR Ofra Haza -Chai
  • 1991: FRA Amina – Le dernier qui a parlé…
  • 1995: ESP Anabel Conde – Vuelve conmigo
  • 2004: SCG Željko Joksimović & Ad Hoc Orchestra – Lane moje
  • 2007 UKR Verka Serduchka – Dancing Lasha Tumba
  • 2014: NED The Common Linetts – Calm after the storm
  • 2019: ITA Mahmood -Soldi

Eine Wildcard gab es für drei Songs, die wirklich ganz knapp ausgeschieden sind, das wären:

  • 1994: POL Edyta Górniak – To nie ja
  • 2009: ISL Yohanna – Is It True?
  • 2018: CYP Eleni Foureira – Fuego

Und nun sollen wir diese 15 im Finale stehenden Künstler und Songs reihen, nach dem bekannten ESC Wertungsschema, von 12 bis 1, ohne die 11 und ohne die 9. Meine Wertung:

12 Punkte Soldi – ITA – Mahmood (2019)

10 Punkte Le dernier qui a parlé – FRA – Amina (1991)

8 Punkte: Dancing Lasha Tumbai – UKR – Verka Serduchka (2007)

7 Punkte: Si – ITA – Gigliola Cinquetti (1974)

6 Punkte: Fuego – CYP – Eleni Foureira (2018)

5 Punkte: Lane moje – SCR – Željko Joksimović & Ad Hoc Orchestra (2004)

4 Punkte: Theater – GER – Katja Ebstein (1980)

3 Punkte: Calm after the storm – NED – Common Linnets (2014)

2 Punkte: Congratulations – UK – Cliff Richard (1968)

1 Punkt: Vuelve conmigo – ESP – Anabel Conde (1995)

Wer jetzt auch Lust bekommen hat und mitvoten will, Mail an marco@mercicherie.at bis 6.Dezember um 12 Uhr. Die Ergebnisse werden im Podcast am 8.Dezember präsentiert. Viel Spaß!