Song Challenge – Day 30

A song that reminds you of yourselve

Ok, das ist jetzt aber wirklich die schwierigste Frage der Challenge. Und die letzte. Da muss man wohl meine Psychotherapeutin fragen harhar. Sich selbst zu beurteilen, ist ja immer mit gewissen Schwierigkeiten verbunden. Auch glaube ich, dass sich das mit der Zeit immer wieder mal ändert, so wie man sich selbst halt auch ändert.

Ich hatte vor einigen Wochen, als ich mir die Frage durchgelesen habe, eine spontane Idee. Dann hab ich die verschiedensten Alternativen durchgedacht, um letztendlich doch wieder bei meiner ersten Idee zu bleiben. Es tut mir leid, dass es schon wieder nix fröhlicheres ist.Ich bin eigentlich nicht so ein schwermütiger Mensch, zumindest nicht ausschließlich.

Aber Sign of the times erinnert mich an mich, auch wenn es ein ziemlich junger Mann singt, der fast mein Sohn sein könnte. Aber was er singt und die Art, wie er das tut, fühlt sich viel erwachsener und reifer an, als er ist. Er singt so, als wäre sein Leben schon mal vollständig auseinandergebrochen und nur notdürftig wieder zusammengesetzt worden, was ja eher auf 40 jährige zutrifft.

Jedenfalls ein wunderschöner Song, ein guter Abschluss für diese Challenge, find ich.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

you're a human, aren't you? *