almis personal blog

LD Gedanken

Gestern hab ich einen eher schiachen Adventkranz gekauft. Es gibt keine schönen, weil die Blumengeschäfte zu haben und so musste ich einen aus dem Supermarkt mitnehmen. Aber vielleicht ganz stimmig, gerade.

Dann war ich beim Müller. Dort habe ich mir Papier für den Drucker bestellt, im Glauben, dass man dort nicht “normal” einkaufen kann, sondern nur via click und collect. Der Müller darf ja als Drogerie offen haben, aber der Bereich für Spielzeug, Papier usw. würde ja – so meine Meinung – geschlossen sein müssen. Was erlebe ich beim Müller? Im gesamten Geschäftsbereich Menschen beim ausgelassenen Shoppen, ich (ich kann es nicht anders sagen) Trottel muss ewig bei der Kasse warten, bis meine Bestellung geholt wird. Wäre ich einfach zum Regal gegangen und hätte mir das Papier selbst genommen wäre ich zehnmal schneller gewesen.

Dann überquere ich den Franz Jonas Platz, gehe vorbei an Libro und Blumengeschäft, alles – natürlich – geschlossen. In einem Paralleluniversum macht das vielleicht (wie so vieles derzeit) Sinn, in meiner Welt eher nicht.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

neunzehn − 3 =