almis personal blog

Neues Leben, elf

Seit gestern bin ich Access Bars Practitioner.

Ich habe nämlich einen Access Bars Kurs besucht – weil ich erstens beruflich sehr viel für die Kursleiterin schreibe und mir das schon länger mal live ansehen wollte; und ich zweitens etwas gegen Kummer gesucht habe. Das war eine sehr gute Entscheidung – der Kurs fand von 9 bis 17.30 statt, wir waren eine kleine Gruppe auf einer Wellenlänge, haben viel geredet und gelernt, wie man sich gegenseitig die Bars gibt. Als ich die Bars das erste Mal bekam, bin ich fast eingeschlafen. Quasi von meinem ersten eigenen Schnarchgeräusch aufgewacht. Man darf ja auch schlafen, aber es war mir dann doch irgendwie zu peinlich. Jedenfalls wars sehr entspannend – ich hatte in der Nacht davor auch sehr schlecht geschlafen. Eine Teilnehmerin musste etwas früher gehen, weswegen ich am Ende mit der Kursleiterin zusammen war, die mich fragte ob ich mich trauen würde, ihr die Bars zu geben. Ich: Na klar. Ja, ich weiß auch nicht was mit mir los ist. Aber es hat gut funktioniert.

An Access mag ich, dass man eine andere Perspektive auf Dinge des Lebens bekommt. Also jetzt zum Beispiel in meiner aktuellen Situation. Man soll sich selbst Fragen stellen und probieren, was sich leicht oder schwer anfühlt. Wenn man sich in einer schwierigen Situation befindet, dann bringt es nicht viel, dass zu tun “was man dann halt so macht” oder was andere meinen, das jetzt gut wäre – sondern das, was sich für einen selbst leicht und stimmig anfühlt. Das bestätigt mich insofern, als ich das intuitiv auch so gemacht habe, nach einer kurzen Phase der Orientierungslosigkeit.

Na ja und jetzt hab ich eine Urkunde erhalten. Was mich daran erinnert hat, dass das (damals Klein)Kind meine Sponsionsurkunde irgendwann einmal in der “Reiß’n” hatte und die Urkunde hat das nicht überlebt (dafür war er 20 Minuten beschäftigt) und damals hab ich mich gewundert wie egal mir das auch war und wie wenig Wert ich auf sowas dann auch wieder lege. Aber meine neue Urkunde find ich schon sehr chic.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

eins × fünf =