cooking zwei

weiter gehts mit kochen, im april bin ich nicht soviel dazu gekommen (entweder am wochenende gekränkelt oder auswärts gegessen), aber an neuen speisen gabs:

lauchnudeln

backhenderl

champignoncremesuppe

knoblauchcremesuppe mit croutons

die lauchnudeln sind die perfekte speise, wenn mans eilig hat, easy, schnell fertig, dabei aber sehr lecker.

das hendel schmeckte sehr gut, an der schönheit der panier könnte man noch arbeiten, irgendwie sah das insgesamt etwas zerupft und nicht knusprig genug aus.

die champigoncremesuppe war eine ziemliche patzerei. der ältere mann im haushalt war davon begeistert, dem jüngeren hat es gar nicht geschmeckt. ich fands auch gut, aber für das bisschen suppe eben relativ aufwendig.

die knoblauchcremesuppe war zwar kein verhau, schmeckte aber nicht wirklich so, wie ich mir das vorgestellt hatte – da muss ich noch ursachenforschung betreiben. die croutons sind aber gut gelungen, sogar so gut, dass meine mutter mich tatsächlich gefragt hat, wie ich die gemacht habe (geheimtipp: nach dem im knoblauch wälzen und anbraten noch 15 minuten ins backrohr).

für mai plane ich knödel, champigoncremesauche, eventuell faschierten braten. wobei, wenn ich mir den wetterbericht ansehe: zuerst wird mal gegrillt.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

you're a human, aren't you? *