almis personal blog

konsumterror

abgesehen davon, dass sich die werbung im moment mit leidenschaft verdauungsproblemen in allen ihren facetten widmet, laufen derzeit auch ganz brauchbare spots bzw. gustomacher.

ich habe beispielsweise unheimlich lust auf auf den süßen glücksbringer von eskimo, obwohl ich gar nicht der größte eisfan vor dem herrn bin, aber das produkt spricht mich doch an, genauso wie der kleine sonnenschein. dieser allerdings nur rein optisch, ich mag nämlich kein marilleneis.

dann schiele ich – besitzerin eines französischen autos – schon mal rüber zu den italienern, wenn ich den hochästethischen fiat bravo spot sehe, untermalt von gianna nanninis meravigliosa creatura. ein wunderbares wesen und vorallem ein wirklich schöner spot.

immer noch gerne sehe ich den darbo fruchtsaft spot, in dem eine verschrobene familie im mittelpunkt steht, der onkel ist schmetterlingssammler, seine gattin teilt diese passion aber nicht, dann gibt es noch die reizenden zwillinge mona und lisa, "die vorallem eines können – sich vortrefflich langweilen" und einen cousin, der flieger ist, "verwandt, aber entfernt genug um ihn zu mögen." sehr schräg. dass der song von den dresden dolls, coin operated boy, inhaltlich nur semi perfekt dazu passt, ist schon wieder irgendwie stimmig.

und schließlich die kylie bademode collection bei h&m. starke farben und interessante designs zu erschwinglichen preisen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

eins × eins =