almis personal blog

eine haarige angelegenheit

gestern auf cnn eine moderatorin beim auffälligen haare-aus-dem-gesicht streichen beobachtet.

dabei ist mir eine ehemalige klassenkollegin aus dem gymnasium eingefallen. p. (namenskürzel von der autorin verändert) hatte diese angewohnheit auch. bei einem ihrer referate, das ungefähr fünfzehn minuten dauerte, machte sich ein mitschüler eine stricherlliste darüber, wie oft sie ihren pony aus ihrem sichtbereich zwirbelte. ich glaube, er ist auf 110 mal gekommen. worum sich das referat gedreht habe, weiß ich interessanterweise gar nicht mehr. aber lustig war’s.

schon erstaunlich welche energie man für an sich sinnlosen tätigkeiten aufwenden kann.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

two + four =