almis personal blog

tagebuch eines endverbrauchers

auf harald martenstein wurde ich in der jürgen von der lippe comedy-buchvorstellungsreihe was liest du aufmerksam. seine kolumensammlung heißt vom leben gezeichnet. tagebuch eines endverbrauchers. und ist wirklich witzig.

martenstein schreibt gerne über politik und gesellschaft, prinzipiell aber eigentlich über alles. obwohl er angibt, seine redaktion bertraue ihn immer wieder speziell mit sex-themen. die kommen dann in einem eilumschlag zu ihm nachhause geflattert mit dem vermerk "martenstein". ok, er sei ein mensch aus fleisch und blut und habe an solchen dinge deshalb ein gewisses grundinteresse, aber er hat auch noch andere hobbys (schach, historische romane, zierfische). und zu diesen themen bekomme er nie irgendwelche eilbriefe.

martenstein schreibt über dresscodes und seine unfähigkeit, diese zu "lesen". über kannibalismus (übt er nicht aus), latein (findet er gut), schönheit, schifahren (versus snowboard), sms, urlaub machen, michael schumacher, den wannsee und sein publikum (er ist ambivalent), über wochenendhäuser (er ist ambivalent).

bei schumacher bemerkt er, dass die meisten menschen ja das gefühl haben, für die falschen dinge geschätzt zu werden. also hübsche menschen haben angst, ihr charakter würde niemanden interessieren und umgekehrt, usw. "wahrscheinlich ist es bei schumacher genauso. er sitzt in seinem rennauto, dreht runde um runde und denkt: alle loben mich wegen der rennfahrerei. kein mensch weiß zu schätzen, dass ich ein super-rezept für canneloni con funghi kenne."

seinem fiktiven sohn (das kind genannt) entgegnet er auf einen handy-wunsch, er selbst habe nur ein stinknormales handy: "es kann nicht motorrad fahren und keine susan sontag texte übersetzen. es kann nicht einmal fotografieren. es ist nur ein braves, ehrliches handy vom lande, das versucht, seine arbeit zu tun."

nach dem ankauf eines wochenendhauses vermerkt er über die besitzer: "die nächsten zwei bis drei sommer ihres lebens können diese menschen aus ihrer biographie streichen." und "die sexuelle leidenschaft eines frisch verliebten paares, so sagt man, kühlt nach vier bis sieben jahren ab. die leidenschaft, bei wechselhaften wetter drei stunden lang in richtung auf ein ungeheiztes haus in ländlicher umgebung zu fahren, erkaltet nach meinen beobachtungen deutlich rascher."

wenn man auf die art humor steht – kaufempfehlung!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

sixteen + fifteen =