almis personal blog

matthew and son

der goldene mittelweg mag öd und spießbürgerlich erscheinen, aber ich bin doch irgendwie der überzeugung, dass in den meisten lebenssituationen extreme nicht zwangsläufig weiterhelfen. 

matthew mc conaughey nahm seinen einmonatigen sohn also tatsächlich mit auf ein rockkonzert. gut, es war nicht iron maiden oder black sabbath, aber die begründung, sohnemann levi müsse sich an geräusche und menschen gewöhnen klingt doch eher nach "eltern haben bock und kind wird mitgeschleift". es gibt schließlich menschen und geräusche auch in der light-version. das leben, so mc conaughey, müsse sich mit kind nicht ändern.

in lost in translation fragt scarlett johannson bill murray wie es ist, kinder zu haben. der antwortet: "your life as you know it is gone. never to return." ich denke schon lange darüber nach, ob dieser satz stimmt. sofia coppola hat ihn schließlich verfasst, lange bevor sie mutter wurde. auf eine gewisse weise ist dieser satz absolut wahr. vor allem, wenn das kind gerade erst zur welt gekommen ist. es ist ziemlich unfassbar, welche starken gefühle so ein ereignis begleiten. man ändert sich und seine perspektive. murray sagt weiter: "you want to be with them."

ich denke nicht, dass es notwendig ist, nur noch babybücher zu lesen, sich über windeln und babybrei forzubilden, keinen schritt mehr aus dem haus zu tun und alle interessen und hobbys, die man davor hatte, ad acta zu legen. im gegenteil: ausgleich ist wichtig. für einen selbst und auch als paar. aber – und nun sind wir beim goldenen mittelweg – bekommt man ja nicht unbedingt ein kind, um sein leben exakt so weiterzuleben wie man das vorher getan hat. man entscheidet sich ja im idealfall bewusst dafür (oder auch dagegen). ein kind hat andere bedürfnisse als erwachsene. das bedürfnis auf ein rockkonzert zu gehen, wird mit 4 wochen noch nicht besonders ausgesprägt sein.

noch kann sich klein levi nicht dagegen wehren, wenn ihn die eltern mit mellencamp und co. zwangsbeglücken. aber irgendwann wird levi seinen eigenen willen entdecken und vielleicht wird conaughey dann eine ganz andere art von interview geben.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

one × four =