almis personal blog

2 comments

  1. So wenig ich Weihnachten, bzw die verkitschte, kommerzialisierte und allgegenwaertige Version des Festes mag, so sehr freue ich mich doch auf meine eigenen Weihnachtsbraeuche, die sich selbst bei einem Weihnachtsablehner wie mir eingeschlichen haben.
    Wenn Dean Martin nonchalant “let it snow” fordert, _dann_ ist Weihnachten, ganz egal ob vom mp3-Player, auf dem sich eine ganze Reihe Songs vom leider viel zu unterschaetzten Dino finden oder als Soundtrack, wenn Schnee ueber dem Dulles International Airport wirbelt und es McClane den Schweinebacken mal wieder gezeigt hat. Auch so eine Tradition zu Weihnachten.

    Eigentlich mag ich Weihnachten ja doch, zumindest, wenn ich nicht raus muss, in dieses amerikanischverkitschte Weihnachtswunderland.

  2. schön! 🙂

    “let it snow” erinnert mich irgendwie an harry und sally, einem meiner weihnachtsfilme. wobei ich jetzt gar nicht sicher bin, ob der song da zu hören ist, aber er passt trotzdem zum film.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

18 + one =