almis personal blog

im tiergarten

gestern waren die oma, adrian und ich im tiergarten. für adrian wars der
erste besuch und das beobachten der tiere war sehr aufregend für ihn. er
mag tiere generell sehr gerne.

zuerst ging es zu den lieblingstieren von mama – giraffen (mit sch).
nicht aus rein egoistischen motiven, sondern weil die gleich beim
eingang ihr gehege haben. das gehege ist übrigens eines der größten,
trotzdem stehen die giraffen jedesmal in ihrem häuschen. so auch dieses
mal. so sehr ich sie mag – ihnen ist einfach nicht zu helfen.

bei den elefanten wurde die aufmerksamkeit kurzfristig von den
dickhäutern abgewendet, hin zu dreharbeiten zur orf-satiresendung wir
sind kaiser
mit robert palfrader. falls der geneigte leser also in nächster zeit mal
den tiergarten in der sendung sieht: da war ich quasi dabei! gleich da unten
links stehe ich. als beweis: palfrader wirft irgendwas (einen knochen
oder so) gen elefantengehege.

der tiergarten wurde auch von zahlreichen schülergruppen besucht. adrian
wollte sich unbedingt mit 4 teenager-mädels fotografieren lassen und
drängte sich gewinnend lächelnd mit auf ein foto. ich möchte wirklich
wissen von wem er diese kontaktfreudigkeit hat (von mir jedenfalls
nicht! harhar). die mädels waren hin und weg von seinen "ur schönen
blauen augen" und fanden ihn generell "ur lieb". das war irgendwie sehr süß.

was gabs noch, ah ja – generell waren die tiere am dienstag äußerst
lebhaft (abgesehen von den giraffen): die pinguine reckten die köpfe aus dem wasser, die geparden
liefen um die wette und der eisbär sprang mehrmals in seinen pool. das
traf sich natürlich hervorragend.

nach einer stärkung im tirolerhof gings wieder zur ubahn. man ist
jedenfalls viel mobiler ohne buggy oder kinderwagen. und adrian läuft unheimlich gerne.
außerdem ist er dann am abend richtig schön müde. ich übrigens auch. 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

five × three =