almis personal blog

kochen mit andi und alex

stermann und grissemann haben in den letzten vier folgen von willkommen österreich die tv-köche andi und alex parodiert. der tiroler alex fankhauser und der wiener andi wojta sind werktags täglich mit frisch gekocht ist halb gewonnen auf orf2 zu sehen.

im gespräch mit ärzte frontmann bela b., der über die die besondere beziehung der band zu den toten hosen sinnierte – ähnlicher background, zur gleichen zeit begonnen, man braucht sich als konterpart – meinte grissemann: "so geht es uns mit alex und andi auch." die parodie oder auch hommage in willkommen österreich ist dann wirklich extrem gut gelungen, eventuell auch weil die beiden durch ihr programm die deutsche kochschau schon etwas erfahrung in diesem metier haben.

das findet auch der falter. der falter findet das gut (sic!). das ist so wie als würde ostern und weihnachten auf einen tag fallen. redakteur klaus nüchtern schreibt: "als alex und andi haben grissemann und stermann jeden anlass für tiefe witze – und nutzen diesen furios. stermann, ganz dem ruralen reduktionismus ergeben, hat sich in den ersten drei folgen von der leberwurstbrotsuppe zur leberwurstbrotsuppe ohne leberwurst vorgetastet (…) und der seinem vorbild erstaunlich ähnliche grissemann gibt mit stupender motorischer mimesis den dauerquatschenden selbstverliebten schmähtandler aus wien. zurzeit eindeutig der beste spaß im orf."

chapeu!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

12 − four =