almis personal blog

carnage

carnage von roman polanski ist die verfilmung des kult theater-stückes god of carnage von yasmina reza. und roger ebert fragt in seinem review – nicht ganz zu unrecht – ist es notwendig, das stück in einen film zu verwandeln. meine antwort: wenn man solche schauspieler dafür gewinnen kann ja, auf jeden fall.

carnage ist ein kammerspiel für zwei ehepaare. der sohn der einen familie hat den sohn der anderen einen zahn ausgeschlagen. und man trifft sich, um die dinge zu regeln. zivilisiert und erwachsen, schließlich ist man abgeklärt, hat einen gewissen status erarbeitet, ist kultiviert und gebildet. und so eine große sache ist das nun auch wieder nicht. doch das treffen entwickelt sich dann doch anders als vorgestellt…

drei der vier darsteller haben einen oder mehrere oscars zuhause stehen. und der vierte darsteller wurde oscarnominiert. das merkt man. was wir hier sehen können, sind brilliante performances, ganz und gar typgerecht. dabei ist nichts so wie es im ersten moment scheint. je kunstvoller die fassade, desto erschreckener die entblätterung. allianzen werden geschlossen und wieder aufgelöst, wenn eine andere option attraktiver erscheint. gruppendynamische prozesse werden en passent beleuchtet, ein panoptikum der emotionen präsentiert. und niemand will (wie in bunuels würgeengel) die wohnung verlassen. es scheint so, als würden alle beichten wollen.

interessant ist, dass die figur der jodie foster kunstaffin ist und einen kokoschka bildband auf dem cocktailtisch liegen hat und jeder in der deutschen übersetzung den namen des malers auf der 2. silbe betont. während man in wien hingegen die erste silbe hervorhebt. das klingt für unsere ohren so befremdlich, dass mir erst nach einigen minuten aufgefallen ist, über wen sie da sprechen.

carnage ist sehr kurz, nur knapp 80 minuten lang und ich hätte noch länger mit interesse zugesehen. allerdings ist es nicht gerade wenig, was einem in dieser kurzen zeit geboten wird. man muss den film nicht unbedingt am big screen sehen, aber ansonsten auf jedenfall eine empfehlung!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

3 × three =