almis personal blog

Pralles Leben, drei

Übrigens werde ich “Dr. Meraner” mein Buch auch in Kürze schicken. Davor hab ich etwas Respekt. Ob er sich darin wiederfindet? Und ob er mir dann irgendwas antwortet? Was er wohl davon hält? Wer Dr. Meraner durch Geboren in Bozen schon kennt, der weiß, er wird mir schon seine Meinung sagen. Harhar.

Der Mann fragt mich in schöner Regelmäßigkeit, ob ich jetzt weiterschreiben werde, nachdem das Buch veröffentlicht ist, dass ich schreiben musste. Zuerst war ich zurückhaltend: ja sicher werde ich weiter schreiben, das tue ich schon seit ich Schreiben gelernt habe. Ich schreibe “for a living”, vor allem für die (Markt)Forschung, meine bisher größte Einnahmequelle, ich schreibe über Filme (meine große Leidenschaft), eine kleinere Einnahmequelle, ich blogge in der Freizeit – aber wieder so einen großen, aufreibenden, intimen Text, der mich vielleicht Jahre meines Leben beschäftigen wird?

Und letztens sagte ich ihm, ja ich will, ich bin mir sicher und er hat sich darüber gefreut. Wirklich gefreut. Und wie seit 22 Jahren unterstützt er mich darin, eine für lange Zeit “brotlose” Tätigkeit auszüben. Manchmal kann ich das gar nicht glauben. Aber ich bin ihm dafür sehr dankbar.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

seven − one =