almis personal blog

31

bruce willis hat heute geburtstag. und philip roth.

bruce willis kommt als seriendarsteller relativ anders rüber als wenn er den filmstar gibt. kleine aber feine auftritte in ally mc beal, friends oder mad about you beweisen das. willis scheint ein witziger typ zu sein, der über sich selbst lachen kann. beim staffelfinale von mad about you ist paul reiser (als paul buchman) kurz davor vater zu werden, hat aber noch keinen namen für seine tochter. auf der krankenhaus toilette trifft er bruce willis (als himself) und fragt ihn – in der hoffnung auf inspiration – wie denn seine töchter heißen würden. willis antwortet daraufhin wahrheitsgemäß: "rumer, scout la rue und tallulah belle". darauf reiser: "na ja…uns wird schon noch was einfallen".

philip roth wird jährlich default-mäßig zum kandidatenkreis für den literaturnobelpreis gezählt. roth schreibt über krankheiten, über amerika, über das jüdische milieu, in dem er aufgewachsen ist, über sex und neurotiker. er schreibt ironisch und bissig, gleichzeitig haben seine werke aber auch etwas melancholisches, oft auch depressives an sich. ich habe einiges von roth gelesen, aber interessanterweise erinnere ich mich nur daran, welche stimmungen seine romane bei mir auslösten, die plots vergesse ich sehr schnell wieder und kann mich auch durch intensives bemühen kaum an einzelheiten erinnern. gestern habe ich mit jedermann angefangen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

fünf × drei =