almis personal blog

dialog auf der uni wien

a: ich glaube, mein achtjähriger ist in der schule ein außenseiter. ich habe ihm früher janosch vorgelesen und die funke. heute besorge ich ihm bücher aus den städtischen bibliotheken. ich halte nichts von shrek, den wilden kerlen oder den sachen, die seine mitschüler lesen. irgendwie tut er mir leid, aber andererseits…ich will aus ihm nicht um jeden preis einen mitläufer machen.

b: sind wir als geisteswissenschafter nicht generell außenseiter der gesellschaft? angesehen ist wirtschaft und technik…und jus. wir werden bestensfalls geduldet, aber nicht geschätzt. wir gelten für die gesellschaft als wertlos.

c: heutzutage ist es ja sogar schon an den universitäten verpönt, intellektuell zu sein.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

2 × 2 =