almis personal blog

spring in the city

sonne und blauer himmel. ausfahrt mit dem kinderwagen.

wie kann man am besten beschreiben, was einen im frühling so besonders glücklich macht? was jeder grauen wiener straße den anschein von einem lungomare gibt? vielleicht eine episode wie diese:

ich begegne einem offenbar frisch verliebten pärchen. leger-studentisch gekleidet. er trägt einen dunkelgrünen pulli, darunter ein gelbes shirt. sie trägt ein gelbes band im lockigen haar. die beiden gehen hand in hand, so als ob sie das noch nicht oft getan hätten. als ob sie sich schon ein bisschen was versprochen hätten, aber noch lange nicht alles. sie haben auch keine eile. wie in dem neil diamond song cracklin’ rosie: "that’s alright. we got all night to set the world right." sie unterhalten sich sich über ihre lieblingseissorten. er zählt auf: "kokos mag ich. malaga. zitrone." und sie sieht ihn dabei an, als würde sie am liebsten ihre vormittagsvorlesung ausfallen lassen. und mit ihm ein schattiges plätzchen suchen. sich dort niederlassen. seinen kopf auf ihrem schoß.

da scheint das meer nicht weit. oder zumindest die donauinsel.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

20 − nineteen =