almis personal blog

wort des jahres – wahl

die wahl zum wort des jahres beginnt. 

wie von mir vermutet, ist auch der audimaxismus dabei. und natürlich die schweinegrippe. ich kann mich ja erinnern, dass die medien irgendwann im sommer versucht haben, die schweinegrippe auf "neue grippe" umzubennenen, aber damit sind sie wohl grandios gescheitert. auch noch sehr schön: ungustlvermutung – den ausdruck habe ich zum ersten mal gehört, nehme aber an, dass er etwas mit karl heinz grasser und den machenschaften seiner "freunde" zu tun hat. in dem zusammenhang fand ich übrigens die kurier headline zum thema khg dauergast im schiefen licht äußerst gelungen. auch nur zur wahl stehen: kuschelkurs, kukidentpartei und alphamädchen.

bei den unwörtern gefällt mir vor allem erweiteter suizid in seiner schlichten widersprüchlichkeit. dann gibts noch die unvermeidliche verschrottungsprämie, den analogkäse und die managerboni. an den exiljuden kann ich mich leider auch noch erinnern.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

sixteen − three =