almis personal blog

sechs oesterreicher unter den ersten fuenf, zwei

hm. ich will ja nicht auf den ungenauigkeiten herumreiten, aber…

eine demo, die 1987 stattfindet, kann nicht im museumsquartier enden. das museumsquartier gibt es erst seit 2001. davor hieß das areal messepalast.

aber, um nicht nur zu mäkeln, hier ein netter auszug zum thema "demonstrieren in wien": 

"offenbar war es in österreich verboten, auf demonstrationen einen gewissen lärmpegel zu überschreiten. (…) immer wieder scherten gruppen von demonstranten aus und verschwanden in kaffeehäusern. mit mehlspeisen in der hand kamen sie wieder heraus. mampfend und die stadtzeitung falter lesend, gingen sie in gemütlichem tempo wieder in der demo mit.

neben mir stapfte ein schweizer austauschstudent durch den schmutzigen schnee. ‘was soll das denn für eine komische demo sein?’ spottete er. ‘die polizisten haben keine helme auf, sie haben kein funki, nicht mal einen hund hat es hier! das ist ein spaziergang, sonst nichts!"

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

5 × 3 =