almis personal blog

diablos welt

diablo cody berichtet in nackt über ihre zeit als tänzerin, stripperin und mitarbeiterin einer telefonsex-hotline.

codys betrachtungen sind durchaus überraschend, weil sie einerseits die dinge detailliert und offen beim namen nennt und sich nicht in blumige umschreibungen flüchtet, der text andererseits aber niemals derb oder ungehobelt erscheint, sondern eher einen skurillen, humorvollen und auch warmherzigen eindruck macht. das buch wendet sich nicht an freaks oder potientialle kunden dieses businesses, sondern eher an menschen, die neugierig darauf sind, wie es in der welt des striptease zugeht.

neugier war auch codys hauptgrund, überhaupt in diesem metier zu arbeiten. eigentlich – so erklärt sie – entstammt sie einer bürgerlichen und katholischen familie und erlebte eine glückliche kindheit, sie hatte auch keinen freundeskreis, der im dunstkreis des businesses heimisch war. sie hatte einfach lust, sich als stripperin zu beweisen und einmal angefangen, ging sie schritt für schritt weiter, um in diesem geschäft erfolgreich zu werden. nebeneffekte wie das verdienen von gutem cash waren ebenfalls eine motivation wie cody ganz offen zugibt.

nach einem jahr steigt sie allerdings aus dem geschäft aus und widmet sich – wieder – dem schreiben und dem journalismus. kurze zeit darauf verfasst sie das drehbuch zu juno. der film wird zum überraschungserfolg, cody selbst wird für den oscar nominiert, was jon stewart als host zur aussage bewegt: "diablo cody used to be an exotic dancer and now she’s an oscar nominated screenwriter…i hope you’re enjoying the paycut!" etwas später in der show gewinnt cody mit ihrem allerersten drehbuch den oscar.

seitdem hat sie eine serie geschrieben (united states of tara), zum zweiten mal geheiratet, ein kind bekommen und in kürze wird sie bei ihrem ersten film the lamb of god regie führen. der plot klingt ziemlich spannend. und cody ist zweifelsohne die richtige wahl für einen film wie diesen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

19 − two =