almis personal blog

twittermum

habe es diese woche erstmals geschafft, auf twitter beim followfriday (#ff) – freitags empfehlen twitterer ihren followern immer andere twitter, die sie gerne lesen – mehrmals genannt zu werden.

einmal wurde ich sogar (neben anderen) als “geniale twittermum” bezeichnet. das freut dann schon. er bezeichnet mich übrigens als internetpersönlichkeit. ich weiß auch nicht, was er damit meint…

tatsache ist aber, dass twitter, mit dem ich anfangs eher wenig anfangen konnte, zu einem immer interessanteren social media netzwerk wird. man erspart sich oft das nachrichten lesen und entdeckt interessante neue facette von bekannten persönlichkeiten. außerdem macht es spaß, gemeinsam fernzusehen und dann direkt die kommentare seiner twitter-freunde zu lesen.

3 comments

  1. Da stimme ich dir total zu! Kippe auch immer mehr in Twitter rein. Mein Dilemma ist allerdings dass ich mich nicht entscheiden kann, ob ich Twitter beruflich oder privat verwenden soll. Geht mir mit FB allerdings genauso. Tja, im
    Endeffekt mache ich pm Zweifel meistens beides… 😉 (wobei ich wenigstens beiFB bereits eine Freundesgruppe gebildet habe, an die nur meine privaten Nachrichten rausgehen 😉

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

3 + thirteen =