almis personal blog

Tag 17

Tag 17 – In welchem Film kommt deine Lieblingsfigur vor?

Es gibt einen Film, da sind beide Hauptfiguren quasi meines Lieblingsfiguren. Und das aus unterschiedlichen, aber doch zusammenhängenden Gründen. Die Rede ist von Sofia Coppolas Drehbuch-Oscar gekröntem Film Lost in Translation.

2003 habe ich (damals 27 Jahre alt) extrem mit Charlotte (dargestellt von Scarlett Johansson, die damals unglaubliche 19 war, im Film aber eher Mitte 20 sein soll) identifiziert. Charlotte ist mit ihrem Mann nach Tokio gereist und weiß nicht so recht, was sie hier tun soll. Mit hier ist erstens Tokio gemeint, zweitens aber ganz allgemein auf dieser Welt. Sie weiß nicht genau, was Ehe bedeutet, sie weiß nicht, was sie beruflich machen möchte – oder traut sich nicht, das zu tun, wofür sie brennt. Sie hat sehr unklare Vorstellungen von ihrer Zukunft. Und Charlotte hat nicht das typische Hollywood Film Gesicht und nicht die typische (ganz dünne) Figur. Vor allem konnte ich mich damit identifizieren, dass Charlotte schreiben will und gleichzeitig weiß, dass das keinen vernünftigen Beruf ergibt.

MV5BMTI2NDI5ODk4N15BMl5BanBnXkFtZTYwMTI3NTE3._V1_SX214_AL_

Womit wir zu Bob Harris (Bill Murray) kommen, den Charolotte in Tokio kennenlernt. Auch er ist Amerikaner, Schauspieler im Karrieretief, der hier Werbung für Whiskey macht. In den USA ist er mittelglücklich verheiratet und Familienvater. Wie sie ist er an einem Punkt in seinem Leben (Midlife-Crisis?) verloren in der Stadt, wie auch in ihrem Leben. Zwischen den beiden entwickelt sich eine irgendwie undefinierte Beziehung, etwas zwischen engen platonischen Gefühlen und dem mehr, was darüber hinausgeht und gefährlich sein kann, wenn man anderweitig gebunden ist und sich in völlig verschiedenen Lebensphasen befindet. Beide sehen etwas ineinander, das sie unbewusst gesucht haben. Und ein Mann, der “keep writing” sagt, wenn man sich selbst nicht sicher ist, den muss man doch so und so lieben. Der Film reiht sinnliche und intime Momente aneinander, ohne gewisse Grenzen zu überschreiten.

Und es ist schön, die beiden dabei beobachten zu können.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

seventeen − 7 =