almis personal blog

Wieder mal Frühstücken

Der 30. April war der schlimmste Tag dieses Jahres (oder auch der letzten Jahre überhaupt), daher hab ich mein Frühstück vom 29. April nicht mehr gepostet.

Dabei war es ein nachgeholtes Geburtstagsfrühstück (siehe Blumen) mit L. und es gab Egg Benedict und ein Kaffee mit Herz und Sekt und Saft und die Sonne hat auch gescheint, draußen beim Josephbrot – DEM Hipsterbäcker schlechthin. Da war ich noch glücklich und wusste noch nicht, was am Tag darauf passieren und wie sehr mich das aus der Bahn werfen würde.

Vorigen Freitag waren wir dann quasi ums Eck vom Joseph, im Hidden Kitchen Park, und wir haben Pink Egg Florentine gespeist, das ist Sauerteigbrot mit rote Rüben Frischkäse und porchiertes Ei mit Lachs und Sauce Hollandaise. Ja, ich steh voll auf Ei zum Frühstück.

Sieht toll aus, schmeckte auch so. Und das beste war, dass ich mich gut gefühlt habe und gelacht hab und ich bin so dankbar für diese Momente.

Und Disclaimer: Ich werde wie immer nicht für die Werbung bezahlt, ich verwende diese Posts vor allem als eine Art Frühstückstagebuch, damit ich weiß, wo ich überall war. Harhar.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

four × two =