almis personal blog

Frühstück Mae Aurel

Nachdem ich ja mit P. und L. beschlossen habe, dass wir die Frühstückslokale der Stadt testen, für meinen Blog, hatten wir jetzt die glorreiche Idee, zu dritt Frühstücken zu gehen, also P. und L. und H.! Wir kennen uns ja alle aus dem Kindergarten unserer Kinder, die mittlerweile 15 und 16 Jahre alt sind, und ja, P. und L. haben sich schon eine Weile nicht gesehen und L. wurde 40 (dieser junge Mensch!) und so luden wir sie ins fancy Mae Aurel ein.

Wie der Name schon sagt ist dieses in der Nähe der Marc Aurel Straße und nur jemand wie ich kann schaffen, dieses Lokal, das quasi einfach nur beim Schwedenplatz etwas weiter geradeausgehen bedeutet nicht zu finden. Trotz Handyapp mit Richtungsanzeige. Das nächste Mal lasse ich mich bei der Ubahn abholen und an der Hand hinführen, aber ja, ich hab es letztendlich dann doch noch geschafft, ich musste nur angerufen und herbeigewungen usw. werden ja.

Das Mae Aurel ist kleiner als es auf der Homepage wirkt, aber sehr nett und freundlich. Die Frühstückskarte ist einfach so geschmackig zu lesen, dass einem dabei schon das Wasser im Mund zusammenläuft.

P hat sich für das Frühstück Fischerstiege (inspiriert von der örtlichen Lage des Lokals) entschieden:

L für Egg Benedict mit Schinken:

Und ich für Egg Royal, was im Prinzip ähnlich ist, nur mit Lachs und Avocado:

Es war wirklich wahnsinnig gut und wir haben uns sehr gut unterhalten.

Disclaimer: Not a sponsored post as always.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

11 + six =