almis personal blog

The One with the Lottery

Manchmal, wenn es mir nicht so gut geht, mache ich mir abends ein “Frühstück”. Also ich esse und trinke das, was ich am Wochenende morgens zu mir nehme. Toast mit Marmelade, weiches Ei und heißen Kaffee. Klingt aburd am Abend, ist aber so, weil es so ein Wohlfühl-Essen ist.

Dazu hab ich mir gestern die Friends Folge The One with the Lottery angesehen, aus der 9. Staffel. Die 9. Staffel ist nicht so gelungen wie die 8. (die ich überhaupt für die beste halte), aber diese Folge ist tatsächlich super lustig und eine sogenannte Bottle-Episode (ich habe mal eine Kolumne darüber geschrieben, was das ist), also eine (nahezu) Echtzeit Folge, fast nur in einem Raum stattfindend, mit allen Hauptdarstellern an diesem Ort.

In The One with the Lottery geht es darum, dass Joey beschließt – Nomen est Omen – sich Lotterielose zu kaufen, weil es einen Jackpot gibt und die Gewinnsumme 300 Millionen Dollar beträgt. Monica ist gleich dabei, denn, wie sie betont, Chandler würde ja gerade das unbezahlte Internship machen und deshalb könnten sie einen Gewinn gut gebrauchen, was Chandler folgendermaßen kommentiert: “Yes, because if I was at my old job, we’d say, “300 million? No, thank you.” Die Freunde beschließen, zusammenzulegen und viele Lose zu kaufen und den Gewinn dann zu teilen. Nur Ross will nicht mitmachen, auf die Frage, ob er nicht auch Millionen gewinnen möchte sagt er: “Oh sure I do. I also want to be king of my own country and find out what happenend to Amelia Earhart” (1)

Dennoch versuchen die Freunde, Ross weiter zu überreden, sich doch auch zu beteilgen.

Chandler: “I can see the headline now: Lottery winners’ friend filled with regret, eats own arm.”

Ross: “Why would I eat my own arm?”

Chandler: “Well, you wouldn’t, but we own the paper. We can print whatever we want”

Schließlich lässt sich Ross doch noch breitschlagen und als Joey und Chandler ihn fragen, was er mit dem Geld machen würde

Ross: “I don’t know, i’ll probably just invest it.

Chandler: “Oooh calm down”

Es passiert dann noch einiges sehr amüsantes in der Folge, am besten selbst anschauen. Gewonnen haben sie nicht, was Ross am Ende enttäuscht kommentiert: “So much for my dinosaur/Amelia Earhart theme park.

Ich habe mich dabei ertappt, tatsächlich ein paarmal laut zu lachen. Und dann ging es mir auch wieder besser.


(1) Amelia Earhart – Wikipedia

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

fourteen + 8 =