almis personal blog

fuesschen (und mehr) acht


bei den großeltern, november 2008

heute haben wir erfahren, dass eine studie fertig ist, bei der adrian teilgenommen hat. ein physiotherapeut aus bozen hat sich in seiner abschlußarbeit damit beschäftigt, inwieweit sich die "marsupio"1 (känguruh-therapie) positiv auf den gesundheitszustand eines frühchens auswirkt. wir haben dazu einige fragebögen ausgefüllt und es wurden aufzeichnungen über adrians’ herzfrequenz und sauerstoffsättigung vor/während/nach der marsupio gemacht.  

ich hoffe, dass ich bald etwas über die ergebnisse erfahre und die arbeit vielleicht auch lesen kann.

[1 italienisch = bauchtasche]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

1 × 5 =