almis personal blog

küssen verboten

eine österreichische hauptschule tut sich gerade unter medialem getöse mit einem kussverbot hervor.  

die ärzte sagen ja: "du willst mich küssen, doch das geht mir zu schnell, du solltest wissen, ich bin intellektuell." 

neu ist das ja nicht in unseren breiten, schon zu meiner schulzeit wurde uns ab und zu mal ein kleiner vortrag darüber gehalten, dass es sich nicht schickt, in der schule "herumzuschmusen". interessant ist ja, was lehrer (zumindest damals) unter "herumschmusen" verstehen (siehe nochmal zitat der ärzte) aber ok. besonders witzig war der hinweis, man könne ja seine gefühle zuhause zeigen. klar, als schüler hat man ja meistens jede menge privatsphäre zur verfügung ist ja nicht so, dass man mit eltern und eventuell geschwistern zusammenwohnt, als 16- oder 17-jährige(r), neeein! 

man könnte jetzt ja sagen: besser die schüler küssen als sie prügeln sich. ok, das klingt platt. aber ich freue mich jetzt schon auf den tag, wo ich von einem lehrer in die schule zitiert werde, weil mein kind ein anderes geküsst hat. was sagt man da als mutter? "ja ich weiß, ich habe in der erziehung alles falsch gemacht." ich hoffe nur, ich kann das grinsen unterdrücken.

5 comments

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

fifteen − 14 =