almis personal blog

lena

lena hat es also geschafft. doch irgendwie unerwartet. sollte gestern einfach so sein. passt. schön. 

ihre unkomplizierte ausstrahlung mag einiges dazu beigetragen haben. nachdem sie den siegersong nochmal live performt hat, bemerkt sie am ende ganz unroutiniert: "ich weiß jetzt gar nicht wo ich hingehen muss". hoffentlich erhält sie sich die unbekümmertheit so lange wie möglich. erfreulich auch der zweite platz der türkei, deren beitrag im emo-gewand mir sehr gut gefallen hat. einzigartig auch, dass ein land (spanien) zweimal auftreten durfte, nachdem beim ersten mal ein fan die bühne stürmte und mittanzte (was gar nicht so störend war).

war jedenfalls eine gute entscheidung, den songcontest mal wieder zu zelebrieren. der orf wird sich vielleicht ärgern, ihn nicht mal übertragen zu haben. und vielleicht denkt man – angeregt durch den deutschen erfolg – dass auch österreich wieder eine chance in diesem bewerb hat. aber…bleiben wir realistisch. deutschland gewinnt eventuell auch die fußball wm.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

13 − 7 =