almis personal blog

esc zweitausendelf, drei

so einen nebensatz zum songcontest noch, bevor das kapitel wieder für ein jahr ruht: 

bei esc-schauen mit freunden hat jeder so seinen heimlichen peinlichen favoriten, bei mir war es bosnien-herzegovina. die andern lächeln freundlich und nicken mit dem kopf, denken aber bei sich, man wäre jetzt komplett hinüber, den bosnischen wolfgang ambros (so wurde er zumindest laufend von moderator andi knoll bezeichnet) gut zu finden. 

und jetzt endlich, vier tage danach, bin ich dahinter gekommen, warum mir der act gefallen hat, festhalten: dino merlins darbietung und sein song love in rewind erinnern mich an den moneybrother hit blow him back in my arms, der wirklich wunderschön und sehr traurig ist.

jaja, jetzt lächelt ihr wieder und nickt mit kopf, ich seh es doch!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

two × one =