almis personal blog

Vitaminstars zwei – die Rückkehr

Ach ja, wir haben übrigens letztendlich alle Vitaminstars eines bekannten österreichischen Supermarkts gesammelt. Und sie liegen alle in Adrians Bett.

Deshalb schreibe ich jetzt aber nicht extra einen Blogeintrag. Eher deshalb, weil es mich sehr amüsiert hat, dass Irene in Irland berichtet hat, welche Aktion ihr Supermarkt um die Ecke in Dublin seit kurzem hat.

Wollt Ihr mal sehen – hier gehts lang!

10 comments

  1. 🙂
    Mein erster Gedanke dazu war – alles geklaut (was durch die jüngste Schokoladeerfahrung untermauert wurde: Cadburry hat heuer zu Ostern erstmals ein Löffelei auf den Markt gebracht – in lila Eierkarton mit lila Plastiklöffel…). Zweiter Gedanke: Ein vereintes Europa funktioniert doch. Zumindest bei Früchtchen. Dritter Gedanke: Ob die dem bekannten österreichischen Supermarkt übrig geblieben sind und nun nach DUB exportiert wurden? Immerhin importieren die hier sogar Mäuse (letztens ist ein Flugzeug mit einer Lieferung Mäuse – für Tierhandlungen – aus Deutschland fast abgestürzt). Alles sehr seltsam 🙂

    1. hehehe… also drittens würde ich eher ausschließen, da manche Früchtchen am Ende schon ausverkauft waren.

      Aber vielleicht haben Dein Supermarkt und unser Supermarkt doch irgendeinen gemeinsamen Hintergrund?

  2. Wahh, das gibt’s doch nicht!!! Lol ;-))) Wie wäre es, mal dem Supermarkt ein Mail zu schreiben und ihn direkt zu fragen? Die Antwort würde mich wirklich interessieren! Übrigens finde ich, dass nur die Aubergine ein wenig anders aussieht, aber ich kann mich auch täuschen ;))

    1. Stimmt, ich werde mal fragen – kostet ja nichts.

      Ja, sieht auf dem Foto etwas anders aus, allerdings unterscheiden sich die Früchte alle ein bisschen, kommt wohl auf die Charge (oder wie man das nennen soll) an.

      Ich halte Euch auf dem Laufenden, sollte der Supermarkt antworten 😉

    1. Also der Supermarkt hat mir geschrieben, dass eine Kooperation mit dem irischen Supermarkt vorliegt, sondern die Aktion völlig unabhängig stattfindet.

      Mehr Infos zu geben, dazu haben sie sich nicht hinreissen lassen 😉

      1. Ich nehm mal an, dass bei den Vitaminstars genauso funktioniert, wie mit der Kleidung.
        Die wird auch im grossen Rahmen produziert und weiter verkauft. Das jeweilige Unternehmen pickt dann noch sein Label drauf.
        Ich hab mal bei Vögele Mode gearbeitet und die hatten sehr oft die gleichen Sachen wie der Otto Versand.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

14 + 16 =