almis personal blog

what happens in vegas…

heute themenabend las vegas auf arte. man gibt casino und eine dokumentation.

las vegas ist unglaublich. solange man nicht dort gewesen ist, kann man sich gar nicht vorstellen wie sehr. ein hotel wie das stratosphere ist arbeitsplatz für 2.400 menschen. ja, richtig gelesen. andererseits erklärt das, weshalb jeder zweite hotelparkplatz für mitarbeiter reserviert ist, was beim fahren durch das parkhaus doch noch etwas übertrieben erschienen war.

in vegas kann man tatsächlich schnell und unkompliziert heiraten. dazu muss auch weder ein elvis look alike anwesend sein, noch gerät man unter akute kitsch überzuckerung – wenn man das hiesige standesamt wählt.

in vegas ist es furchtbar heiß. so heiß, dass man es nicht darauf anlegen sollte, einen bummel über den strip zu wagen. dafür sind die hotels angenehm kühl und den himmel sieht dabei man auch, beispielsweise den von venedig im hotel venetian. im mgm grand kann man echten löwen begegnen, im new york new york ist eine hochschaubahnfahrt möglich. wenn man eher auf naturschauspiele steht, kann man auch einen vulkan beim ausbruch beobachten, im mirage. das highlight ist aber doch die wassershow des bellagio. ok, es ist auf wirkung getrimmt und vielleicht will man neutral bleiben. aber man schafft es nicht. es ist wirklich toll.

genauso wenig wie man die stadt auf kritische distanz halten kann. das lässt sie nicht zu.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

five − four =