almis personal blog

leserbrief

heute kann man im falter einen leserbrief von mir finden. ich habe mich positiv zu zwei peter-alexander abschiedsberichten geäußert, die vorige woche im blatt erschienen sind. wer den falter nicht bezieht, hier mein brief: 

"gratulation! wo der boulevard mit letzten fotos aus der wohnung peter alexanders (titelseite österreich) und anderen an die öffentlichkeit gezerrten details auf die tränendrüse drücken möchte, schafft es inbesondere edek bartz in seinem gleichermaßen differenzierten wie wertschätzenden porträt, den menschen und künstler peter alexander tatsächlich liebevoll zu verabschieden"

leider habe ich überlesen, dass man als lesebriefschreiber eigentlich seine adresse und telefonnummer angeben muss. das habe ich verabsäumt. so hält mich der falter, wen wunderts, für eine innsbruckerin. harhar.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

5 + 10 =