almis personal blog

the spire

das verstörendste monument in dublin ist vielleicht der millenium spire. es handelt sich dabei um ca. 120m hohe metallnadel auf der o’conell street.

eigentlich sollte sie – wie der umgangssprachliche name sagt – rechtzeitig zum millenium fertiggestellt werden, tatsächlich beendet wurde die arbeit aber erst drei jahre später. ja irgendwie logisch, kam das jahr 2001 doch relativ überraschend und plötzlich.

the spire

die kosten für die errichtung betrugen ca. 4 millionen euro, die kosten fürs putzen und instandhaltung verschlingen angeblich auch mehrere hunderttausend euro im jahr. aber das ding (auch genannt stiletto in the ghetto oder stiffy by the liffey)hat was. es wirkt irgendwie verrückt und spooky, besonders wenn es etwas bewölkt/neblig ist.

abends ist the spire beleuchtet.

4 comments

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

two × 5 =