almis personal blog

Summer of 15, fünf

Wo sind eigentlich die Zeiten hin, in denen Kinder noch Sugo Bolgonese, oder wie man in Österreich sagt Pasta ascuitta, gegessen haben? Ich habe das als Kind geliebt und liebe es bis heute.

Gestern hat es im Museumsquartier so lecker danach gerochen – ich hab vergessen zu erwähnen, dass Adrian und ich noch was trinken waren, fast so, als wäre er schon achtzehn und ich ähm fünfzig, so auf erwachsen halt, im Bobo-Lokal gleich neben dem Zoom, und zwar einen Bioeistee, der seinen Namen echt verdient hat (Adrian: “Es ist nicht unbedingt mein Lieblingseistee”) – dass ich zuhause gleich einen Topf voll gekocht habe.

Und heute hat das Kind den Nachbarsjungen zum Mittagessen eingeladen und was war? Die Einzige, die Sugo bolognese verzehrt hat, war ich. Adrian isst generell ungern etwas mit Fleisch, aber er hat immerhin grünes Pesto verdrückt, und der Nachbar ausschließlich Spagetthi mit frisch geriebenem Parmesan. Aber das war bitte “sehr lecker”. Immerhin.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

five × 3 =