almis personal blog

song contest reminszenzen, zwei

den deutschen beitrag zum songcontest 1997, zeit, performt von bianca shomburg, nennen grissemann und stermann "ein stück angstbewältigung aus deutschland". finden ihn schließlich allerdings "beklemmend, bedrohlicher als lost highway." schon im jahr darauf wird ein neuer kurs eingeschlagen und guildo horn bringt die spaßnummer guildo hat euch lieb zu gehör, geschrieben von alf igel (alias stefan raab). er belegt den siebenten platz. 2000 geht raab selbst mit wadde hadde dudde da an den start und wird fünfter. das wunder geschieht und deutschland bekommt von österreich 12 (!) punkte.

im jahr 2000 gewinnen zwei sympathische herren in den wechseljahren, die olsen brothers, mit dem titel fly on the wings of love the bewerb. dritte werden brainstorm – nomen es omen – eine lettische band mit britpop appeal, die mit my star eine gleichermaßen energetische wie auch leicht durchgeknallte performance abliefern. hübsch! 2002 schickt griechenland michalis rakintzis nach estland, der sagapo singt bzw. stampft. in martialischen outfits erscheinen sänger und band, nicht jeder ton wird getroffen, das marschieren lenkt wohl zu sehr ab. der song hätte aber durchaus ohrwurmqualitäten gehabt. im gleichen jahr im urlaub auf rhodos warte ich darauf, das lied an jeder ecke zu hören, muss mich aber mit einer einmaligen strandbeschallung zufrieden geben.

es folgen siege von nicht unbedingt typischen songcontest-siegerländern. türkei (2003), ukraine (2004) und schließlich doch noch griechenland (2005). und 2006 dann eine riesige überraschung. finnlands hardrock band lordi erscheint in zombiekostümen, wirkt am songcontest parkett wohltuend deplaziert und schafft es tatsächlich mit einem eingängigen und qualitativ einwandfreien hard rock hallelujah europa für sich zu gewinnen. am ende wird dem sänger der obligatorische blumenstrauß in die krallen gedrückt und der grand prix hat sich scheinbar wieder mal neu erfunden bzw. eine reinkarnation durchgemacht. man darf gespannt sein, ob am kommenden samstag viele interpreteten auf den lordi-zug aufspringen werden und ihrerseits in maske und mit bombast rock im gepäck erscheinen.

hm, hab ich jetzt jemand sensationell erwähnenswerten vergessen?

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

fourteen + 19 =