almis personal blog

die schartner bombe

seit kurzem wird hier in österreich wieder viel werbung für das getränk meiner volksschulzeit gemacht, die schartner bombe. das war für mich quasi sowas wie die frucade für hermes phettberg.

einmal die woche holte meine oma meine freundin e. und mich vom ballettunterricht ab und wir gingen in ein cafehaus, ganz in der nähe der e’schen wohung. dort bekamen wir jeder einen schaumbecher und dazu ein glas schartner bombe, entweder zitrone oder orange, ich hatte zitrone lieber. wenn man einen schaumbecher isst und dazu schartner bombe trinkt, dann fängt der ganze mund zu prickeln an. e. und ich haben darüber die ganze mahlzeit lang gekichert und das jede woche aufs neue. himmlische nachmittage.

jedenfalls habe ich seit tagen wieder einen umheimlichen gusto auf die besagte bombe – die nun als kultgetränk angepriesen wird. in der geschmacksrichtung zitrone ist es irgendwie sanfter als zum beispiel sprite oder 7up. und wenn wir schon dabei sind: da gab es ja auch noch eine limonade namens lift. die wird aber, laut wiki, in der damaligen form schon seit mitte der achtziger nicht mehr hergestellt.

2 comments

  1. was für dich schartner war, war für mich fanta. immer wenn ich bei meiner oma zu besuch war, stand mein fanta schon bereit.

    eine zeitlang hatten sie in den verschlüssen mickey maus figuren zum sammeln drin. da war ich immer ganz kribbelig, welche figur es diesmal sein wird. eine die ich bereits hab oder doch eine die mir noch fehlt?

    es gab damals einfach nix schöneres als mit dem fanta in der hand auf dem alten orangen couch-sessel zu sitzen und mit den plastik cowboys und indianer zu spielen…

    naja doch, getoppt wurde das alles vom sonntag bei oma: nudelsuppe bzw. schnitzerl mit kartoffelsalat. nie wieder so toll gegessen wie bei meiner oma…

  2. 😉

    ich hab, wenn ich opa zum schutzhaus auf “da simmerina haad” begleiten durfte (besser, wenn ihm es meine mama erlaubte, weil der opa den flüssigen genüssen nicht ganz abgetan war), zitronen-schartnerbombe bekommen *lecker* noch jetzt erinnert mich der anblick der alten schartnerbombenflascherln an heiße sommernachmittage im garten 😀

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

three × 4 =